Große Gastfreundschaft für kleines Geld

24.06.2014

…kleiner Geheimtipp mitten in Baden-Württemberg: Kraichgau-Stromberg

Zwischen der französisch geprägten Rheinebene und der vielseitigen Weinberglandschaft des Neckartals liegt die Region Kraichgau-Stromberg. Die französische Lebensart und Kulinarik findet sich vor allem im badischen Kraichgau wieder. Hier zwischen Barockschloss, Spargelfeld und Palmenparadies genießt man den Wein direkt beim Winzer - und fährt mit dem Fahrrad bequem von einem Badesee zum nächsten.

Wer es urig und naturverbunden liebt, der übernachtet am besten direkt auf dem Winzerhof. Für unabhängige Weltenbummler und Wohnmobilisten gibt es in der ganzen Region über 40 Stellplätze - ob mitten im Weinberg, am Thermalbad oder direkt neben einer echten Concorde - im Auto- und Technik Museum Sinsheim. Formel-1-Boliden, Oldtimer auf vier und zwei Rädern und natürlich Flugzeuge gibt es hier von innen und außen zu besichtigen. Bei der „Heidelberg Historic Ralley“ gehen jedes Jahr Vorkriegsfahrzeuge und die schönsten Autos der Nachkriegszeit an den Start. Die Rallye, die jedes Jahr Stars und Sternchen - nicht nur des Autorennsports - anzieht macht am 11.-12. Juli Halt in Sinsheim. Gleich nebenan heißt es „Abschalten und Genießen“ unter mehr als 400 Südseepalmen in der Thermen- und Badewelt.
Wen der Süden kalt lässt, der fühlt sich bestimmt bei den schottischen Highland-Games am 11.-13. Juli in Angelbachtal wohl. Das Programm verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung bei Baumstammweitwurf, Dudelsack-Bands, Whisky-Proben, Whisky-Flohmarkt oder irischem Stepptanz.

Genuss wird auch in der Barockstadt Bruchsal groß geschrieben. Hier befindet sich Europas größter Absatzmarkt für Spargel. Die Bruchsaler verstehen es ihr weißes Gold stilgerecht und mit Unterstützung des richtigen Rebensaftes zur Geltung zu bringen. Während die große Spargelernte bereits im Juni beendet ist - kann man den dazugehörigen Spargelschnaps das ganze Jahr über genießen.

Mitten in der größten Rotweinlandschaft Deutschlands - dem Zabergäu - liegt der erste Erlebnispark Deutschlands: Tripsdrill. Mit Hochgeschwindigkeits-Achterbahnen und Wildwasserfahrten lockt er vor allem kleine (Kurz-)Urlauber. Denn hier gibt es außerdem traditionsbewusste Karussells, Spielplätze und Fahrgeschäfte.

Und im dazugehörigen Wildparadies leben nicht nur heimische Tierarten, wie Greifvögel, Rotwild und Wildkatzen in großzügigen Gehegen mitten im Wald, sondern auch Polarwölfe, Bären oder Yaks. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Übernachtung am Wildparadies in gemütlichen Holzschäferwägen oder komfortablen Baumhäusern.

Hier im schwäbischen Teil der Region prägt der Naturpark Stromberg-Heuchelberg mit seinen Eichenwäldern und den steilen Weinlagen die Landschaft. Radtouren entlang der Flusstäler versprechen sagenhafte Aus- und Einblicke in die Winzerarbeit. Wein- und Kelterfeste sowie Weinproben in besonderem Ambiente gehören hier zum Sommer, wie die Sonne und das Erdbeereis. Außergewöhnlichen Genuss verspricht beispielsweise die Cocktailparty im Weinkeller am 25. Juli in der Theodor-Heuss-Stadt Brackenheim.

Schon die Zisterzienser Mönche trugen zur Weiterentwicklung des Weinbaus in der Region bei. Sie ließen sich in Maulbronn nieder. Hier steht das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn. Die Klosteranlage aus dem Mittelalter zählt mit Ihrer mächtigen Klosterkirche und den zahlreichen Nebengebäuden zur best erhaltenen nördlich der Alpen. Die unzähligen Themen- und Familienführungen bringen die mittelalterliche Welt der Mönche in die Gegenwart, so zum Beispiel am 10. August mit der Familienaktion „Buchbinden im Kloster“.

Zu den Klosterkonzerten Maulbronn finden sich jedes Jahr im Sommer die Größen der klassischen Musik in stilvollem Ambiente ein. Auch das Barockschloss Bruchsal empfängt seine Gäste zu sommerlichen Open-Air-Konzerten bei den Bruchsaler Schlosskonzerten. Neben Architektur - wie vor allem entlang der Deutschen Fachwerkstraße - bietet die Region zahlreiche Kunstgalerien, Literaturmuseen und Skulpturensammlungen.

Und nicht zuletzt lockt natürlich die Kulinarik in die Region zwischen Rhein und Neckar. Badische und schwäbische Köstlichkeiten rund um Rebensaft, Wild, Spargel und natürlich die typischen baden-württembergischen Gerichte wie Rostbraten, Käs’spätzle oder Maultaschen genießt man in über 80 regionalen Restaurants und Gastwirtschaften oder in einer der zahlreichen Besenwirtschaften.