Technikkultur zwischen Rhein und Neckar - Sommerferientipps für die Region Kraichgau-Stromberg

18.08.2014

Der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., als Tourismusspezialist für die gesamte Region, gibt in den Sommerferien vor allem Tipps für Daheimgebliebene und Naherholungstouristen. Für die fünfte Sommerferienwoche (01.-07.09.14) stellt Ihnen der Tourismusverein besondere Veranstaltungs- und Ausflugstipps für Familien mit Kindern vor.

Bretten/ Kraichgau-Stromberg. Der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., als Tourismusspezialist für die gesamte Region, gibt in den Sommerferien vor allem Tipps für Daheimgebliebene und Naherholungstouristen. Für die fünfte Sommerferienwoche (01.-07.09.14) stellt Ihnen der Tourismusverein besondere Veranstaltungs- und Ausflugstipps für Familien mit Kindern vor.

Löchgau, 07. September: geöffnetes Nagelmuseum
Fast 100 Jahre lang wurden in der Region Schrauben produziert. In Löchgau zeigt das Nagelmuseum, das am 7. September geöffnet ist, über 4.500 verschiedene Nageltypen und macht deutlich, warum Nägel so wichtig sind und wie sie entstanden sind.

Bruchsal: Deutsches Musikautomatenmuseum
Weitere kleine feine Museen, die Technikliebhaber begeistern dürften, gibt es in der ganzen Region: Zum Beispiel das Deutsche Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal. Mit 500 Musikautomaten unterschiedlicher Größe und der größten Kuckucksuhren-Sammlung ist diese Ausstellung deutschlandweit einzigartig. Die technischen Details, aber auch romantische Spielereien begeistern Musik- und Technikliebhaber. Ob Musikuhren oder lebensgroße Akkordeon-spielende Puppen, das Musikautomaten Museum bietet Kuriositäten aus Salons, Jahrmärkten und Kinosälen. Das Museum im Barockschloss ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet (5 Euro).

Illingen: Historische Ölmühle
Kulinarik und Technik verbindet die historische Ölmühle in Illingen. Traditionell wird hier kalt gepresstes Öl aus regionalen Erzeugnissen hergestellt. Wer genügend Walnüsse vorbei bringt, kann sich hier sein eigenes Öl pressen lassen (Anmeldung erforderlich). Außerdem kann man beim Kauf der regionalen Mohn-, Raps-, Distel- oder Nussöle einen Blick auf die original getreue Ölpresse werfen (www.oelmuehle-illingen.de).

Kraichtal-Gochsheim, 07. September: Badisches Bäckerei & Deutsches Zuckerbäckermuseum
Das Badische Bäckerei- und Deutsche Zuckerbäckermuseum in Kraichtal-Gochsheim zeigt anhand alter Öfen und zahlreicher Formen und Bonbons wie früher gebacken und Süßwaren hergestellt wurden. Am 7. September ist die einmalige historische Sammlung in den kleinen Fachwerkbauten ab 13 Uhr geöffnet (3 Euro).

Ölbronn-Dürrn, 07. September: Gottlob-Frick-Gedächtnisstätte
Künstlerisch bzw. musikalisch interessant ist die Gottlob-Frick-Gedächtnisstätte in Ölbronn-Dürrn. Sie bietet am 7. September eine Retrospektive in Bild und Ton über das Leben, des berühmten Opernstars aus dem Enzkreis (Eintritt frei).

Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum
Kürnbach, 07. September: Deutsches Actienmuseum
Ein weiteres Kuriosum unter den hiesigen Museen ist das Schwäbische Schnapsmuseum in Bönnigheim. Mit der größten alkoholgeschichtlichen Sammlung Deutschlands ist hier die Kulturgeschichte der süddeutschen Kleinbrennerei dargestellt. Und wenn es um handfeste „Wirtschaftsgeschichten“ geht, schaut man am besten im ersten Deutschen Actien-Museum in Kürnbach vorbei. Das Museum im Fachwerk- und Schwarzriesling-Dorf, informiert am 7. September über Urkunden, Aktien und Schuldverschreibungen der bewegten Finanzgeschichte Deutschlands.

Sachsenheim, 02. & 07. September: Mitmachausstellung – „Älteste Spuren“ im Stadtmuseum
Für Hobby-Schatzjäger gibt es im Sachsenheimer Stadtmuseum die interaktive Sonderausstellung „Älteste Spuren“, die die Alt- und Mittelsteinzeit im Raum Stromberg-Heilbronn beleuchtet. Bei zahlreichen Mitmachstationen und abwechslungsreichem Rahmenprogramm gibt es für die ganze Familie viel zu entdecken. Beim Verkleiden, Bogenschießen oder Erraten von Tierspuren tauchen die Besucher hautnah in den Alltag der ersten Jäger und Sammler ein und an einer „Grabungsstelle“ können die Besucher eigenhändig verborgene Fundstücke ausgraben. Das Museum ist am 2. September von 14 bis 18.30 Uhr und am 7. September bis 17 Uhr geöffnet (Eintritt frei).

Zaisenhausen, 06. September: Rostbratenfest
Nicht nur die Museen - auch die Feste in der Region Kraichgau-Stromberg sind ganz besonders. Zaisenhausen lädt am Samstag den 6. September ab 15 Uhr herzlich zum „Rostbraten-Fest“ ein. Für alle Liebhaber der Schwäbischen Spezialität wird an diesem Tag der Rostbraten mit Musik und natürlich „kulinarischen Rostbraten-Höhepunkten“ gefeiert.

Weitere Tipps und Informationen für Ausflüge mit Kindern in der Region und alle Veranstaltungstermine gibt es beim Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. unter www.kraichgau-stromberg.com oder telefonisch unter Tel.: 07252 9633-0.