Leistungsträgertreffen der Region Kraichgau-Stromberg in Kraichtal

22.02.2016

Spannende Sachvorträge von und für Tourismus-Leistungsträger. Positive Resonanz beim sechsten Leistungsträgertreff der Region Kraichgau-Stromberg im Gasthof „Oberst“ in Kraichtal-Unteröwisheim.

Auf reges Interesse war die aktuelle Einladung zum Leistungsträgertreff der Tourismusregion Kraichgau-Stromberg (KST) bei Gastronomen, Übernachtungs- und Unterkunftsbetrieben, Gästeführern, Touristikern, Vertretern der Kommunen sowie allgemein am Tourismus interessierten Privatpersonen gestoßen. In geselliger Runde im Gasthof „Oberst“ in Kraichtal-Unteröwisheim hatten sich über 50 Tourismustreibende am Donnerstagnachmittag, 18. Februar, eingefunden, um sich über die touristischen Neuigkeiten und Entwicklungen in der Region auszutauschen. Nach einer Begrüßung durch Marijke Wetzig, Assistentin von KST-Geschäftsführerin Kerstin Bauer, überlies diese den für das Themenfeld Tourismus in Kraichtal verantwortlichen Damen das Wort. Dass Kraichtal seinen Gästen nicht ausschließlich eine schöne Landschaft zu bieten hat, erläuterten Touristikerin Sarah Nobel und Sachgebietsleiterin Nadja Schüßler vom Stadtmarketing in ihrem Vortrag anschaulich anhand einer Bilderpräsentation. Spätestens bei der abschließenden Videosequenz dürfte allen Anwesenden klar geworden sein, dass das touristische und kulturelle Angebot Kraichtals mit exklusiven Konzertangeboten wie beispielsweise dem Wandelkonzert (Termin: 6. März 2016), diversen Themenwanderungen, speziellen Events für Familien sowie einer „blühenden Museumslandschaft“ im Stadtteil Gochsheim mit Graf-Eberstein-Schloss, Bäckerei- und Zuckerbäckermuseum zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist. Auf die Vorstellung einer ganz speziellen Hohlwegewanderung in Unteröwisheim ging im Anschluss daran Gästeführer Bernhard de Bortoli ein. Der familiengeführte Gasthof „Oberst“ in der Unteröwisheimer Friedrichstraße ist über die Grenzen Kraichtals hinaus nicht nur für seine Wildgerichte, sondern auch für seine gekonnte Zusammenarbeit mit dem Kraichtaler Gästeführer bekannt. Gemeinsam bieten Gasthof und Gästeführer bereits seit vielen Jahren eine geführte Wanderung durch die malerischen Hohlwege Kraichtals an. Und das kommt an. „Unser Pauschalangebot beinhaltet neben dem Wandern inmitten einmaliger Natur auch eine Schnapsprobe, eine Brennerei-Besichtigung und als gebührender Abschluss ein Drei-Gänge-Menü“, umschreibt Schnapsbrenner Bernhard de Bortoli das Erfolgsrezept der Kooperation. Interessierte haben am Samstag, 7. Mai, die nächste Gelegenheit, die Kraichtaler Hügel- und Hohlwegelandschaft auf der rund 5,5 Kilometer langen Tour besser kennen zu lernen.   

Weitere Gastvorträge von Achim Frank (Puppenmuseum Bad Schönborn), der Sulzfelder Bürgermeisterin Sarina Pfründer (Familienfreundlicher und interaktiver Streuobsterlebnispfads Sulzfeld), Andrea Rauschmayer-Fleischer (Vorstellung der stilvollen Eventlocation „Schloss Mühlhausen“ in Mühlacker) und Hans-Joachim Vogt (Touristische Bahnfahrten im Krebsbachtal von Neckarbischofsheim bis Hüffenhardt) rundeten das bunte Programm ab. Bei einem gemütlichen Zusammensein bestand im Anschluss an die Sachvorträge die Möglichkeit des Austausches der Leistungsträger untereinander - Speis und Trank kamen ebenfalls nicht zu kurz. Passend zur kalten Jahreszeit reichten die Gastgeber Andrea und Torsten Oberst eine wärmende Suppe zu liebevoll verzierten Schnittchen. „Mit dieser Veranstaltung möchten wir als Dachverband der Region Kraichgau-Stromberg dazu beitragen, den Zusammenhalt und die Identifikation der Mitglieder mit der Region zu stärken“, erklärt Kerstin Bauer die Idee zum Leistungsträgertreff. Dieser war auch in seiner mittlerweile sechsten Auflage beim Gasthof „Oberst“ in Kraichtal-Unteröwisheim ein voller Erfolg für die Teilnehmer. Die Tourismusschaffenden waren aus der ganzen Region in den ehemaligen „Kirschenort“ Unteröwisheim angereist.

(Pressemeldung der Stadt Kraichtal)