Auf zwei Rädern über tausend Hügel 29 - ausgeschilderte Radtouren führen vom Neckar bis zum Rhein

18.04.2012

Bereits vor zwei Jahren stieg die Region in die Rad-Profi-Liga auf. In einem vom Land geförderten Projekt und durch die Zusammenarbeit von über 50 Gemeinden in fünf Landkreisen wurden zahlreiche Themen-Radtouren mit unterschiedlichem Anspruch beschildert und mit einem Rad-Karten-Set professionell vermarktet.

Seither erlebt die Region, vor allem was Tagestouristen auf zwei Rädern angeht, einen regelrechten Boom.
Eine fünfköpfige Familie aus Hessen berichtet, dass sie nun schon das dritte Jahr in die Region reisen. Vorerst wollten Sie mit den Kindern Urlaub auf dem Bauernhof verbringen. „Die Landgastlichen“ haben sich als Winzer- und Bauernhöfe hier zusammengeschlossen und bieten für Familien und Naturliebhaber Erlebnisurlaub auf dem Land an. Zwischen dem Weinort Schwaigern und der Klosterstadt Maulbronn gibt es zahlreiche liebevoll eingerichtete Bauernhöfe und Winzerfamilien, die Ihre Ställe und Keller für neugierige Touristen öffnen. Die achtjährige Hanna erzählt stolz, dass sie schon kleine Ferkel füttern durfte und Vater Bernd half dem Wirt im letzten Jahr beim „Herbsten“ im Weinberg. „Das war ein Erlebnis für die ganze Familie“ berichten die zwei einstimmig. Seit einem Jahr reist die Familie nun immer mit den Rädern an. Alle sind begeistert von den vorbildlich ausgeschilderten Radwegen. „Auch die Auswahl der Routen, macht es uns mit dem praktischen Radkarten-Set einfach, auch was für die Kinder zu finden“. Bei der Sport und Technik Tour entdeckte die Familie erst neulich das Trainingsgelände der TSG Hoffenheim und der fünfjährige Max konnte sogar ein Autogramm seines Lieblingsspielers ergattern. Bei der anschließenden Vesper-Pause im Auto und Technik Museum Sinsheim kamen dann alle nicht mehr aus dem Staunen raus. Einmal im Cockpit eines Düsenjets zu sitzen, das ist schon ein unvergessliches Erlebnis. Auch die Oldtimer, Motorräder und zahlreichen Formel-1-Boliden bringen vor allem die Augen der Jungs zum Glänzen. „Die Tour war super angenehm was Länge und Steigung angeht und hat landschaftlich tolle Abwechslung geboten“, berichtet die Mutter. Inzwischen hat die Familie bereits sieben von 29 Radtouren abgestrampelt. Demnächst nehmen sich die Fünf mal eine anspruchsvollere Tour vor. Die Riesling-Tour beispielsweise führt nicht nur vorbei an Anbaugebieten von Spitzenweingütern sondern auch an der Nibelungen-Quelle. Oder die Aktiv-Tour. Sie führt durch das schöne Angelbachtal und die Fachwerkstadt Eppingen mit der Alten Universität. „Die haben ein schönes <Museum zum Anfassen> für die Kinder“, hat sich Mutter Gabi schon informiert.

So wie die fünfköpfige Familie aus Hessen sind dieser Tage wieder viele Urlauber in der Region zwischen Stromberg, Heuchelberg und Steinsberg unterwegs. Die übersichtliche Einteilung der Radtouren in drei verschiedene Schwierigkeitsgrade ermöglicht es den Aktiv-Urlaubern genauso wie den Best-Agern eine passende Radtour zu finden. Die Brunnentour (leicht) führt vorbei an sagenumwobenen Brunnen und kleinen Dörfchen oder die Heuss-Tour (leicht) zeigt einem auf dem Fahrrad die Geburtsstadt des ersten deutschen Bundespräsidenten. Vor allem die Vesper- aber auch die Besen-Tour haben es trotz kulinarisch wohlklingenden Namen in sich (beide schwer). Sie führen allerdings über wunderbare Weinberge, die grandiose Aussichten über den Kraichgau und den Stromberg versprechen.