Entdeckungs-Safari im Kraichgau-Stromberg - Frühlingsanfang ist Startschuss für Öko-Regio-Touren

23.04.2012

Die Natur- und Wanderexperten der Region stehen bereits in den Startlöchern. Auf alle Naturbegeisterte wartet im sanft welligen Hügelland eine einzigartige Landschaft, die Geschichten erzählt. Ausgedehnte Laubwälder, Rebanlagen und Streuobstwiesen mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt laden zur Entdeckungs-Safari ein.

Den „Frühling im Kraichgau“ in seiner ganzen Pracht erlebt man am 28. April bei einer geführten Wanderung mit Start in Zaisenhausen. Auf dem Weg durch Streuobstwiesen und Weinberge zur Ravensburg in Sulzfeld gibt es viel zu erfahren über Natur und Landschaft. Die Stärkung nach der Wanderung gibt’s dann auf dem Sulzfelder Maibaumfest (Treffpunkt 13.45 Uhr am Bahnhof Zaisenhausen, Anmeldung unter Tel. 0721 9366710).
Bereits am nächsten Morgen, 29. April, brechen Natur-Fans auf und folgen den zahlreichen Stimmen des Waldes. Ab dem Parkplatz im „Oberen Herrenwald“ in Kraichtal-Gochsheim führt Thomas Bratzel, der Vogelstimmenspezialist, alle Interessierten durch den Gochsheimer Wald und berichtet über seine singenden Bewohner (Treffpunkt 6 Uhr am Parkplatz „Oberer Herrenwald“, Informationen unter Tel. 07258 925577).
Tierisch wird es auch am 6. Mai. Beim Besuch am Lehrimkerstand des Imkervereins Bruchsal in Ubstadt gibt es viel zum Thema Honig, der Welt der Bienen und über deren wilden Verwandten zu erfahren (Treffpunkt 9.30 Uhr am Friedhof Parkplatz, Informationen unter Tel. 07251 61722).
 
Am 20. Mai geht’s nach einem ÖkoRegio- Frühstück mit dem Ornithologen ins
Naturschutzgebiet von Stettfeld (Ubstadt-Weiher) um die Vogelarten von Amsel bis Zilpzalp genauer unter die Lupe zu nehmen und mehr über deren Brut- und Balzverhalten zu erfahren (Treffpunkt 7 Uhr am Bahnhof Stettfeld, Anmeldung unter Tel. 07251 61722, 8 Euro).
In die geheimnisvolle Welt der Hohlwege tauchen alle Interessierten zum einen am 12. Mai in Kraichtal-Oberöwisheim (Treffpunkt 13.30 Uhr am Bahnhof Oberöwisheim, Anmeldung unter Tel. 0721 9366710) und am 17. Juni in Zeutern (Treffpunkt 14 Uhr am Bahnhof Zeutern, Anmeldung unter Tel. 07251 61722) ein. Mit Erläuterungen zu Geologie und Boden entdecken die Teilnehmer die reichhaltige Kulturgeschichte der Region. In Zeutern können Teilstrecken sogar mit der Pferdekutsche zurückgelegt werden.