KST beschließt mehrheitlich Mietgliedsbeitragserhöhung: Professionelle Tourismusarbeit des Dachverbandes weiterhin gesichert!

28.09.2015

Positive Nachrichten aus dem "Land der 1000 Hügel". Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Rathaus zu Bretten, beschlossen am Freitag, den 25.09.2015, die Vereinsmitglieder des touristischen Dachverbandes der Region Kraichgau-Stromberg mehrheitlich eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrages. Diese ermöglicht nun die ersten Umsetzungsschritte des neuen Tourismuskonzeptes.

"Packen wirs an!" Mit diesen Worten der Geschäftsführerin des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Kerstin Bauer, kann der Dachverband jetzt in eine finanziell gestärkte, touristische Weiterentwicklung der Tourismusregion blicken. Dies sei erforderlich, um zukünftig weiterhin professionelle, touristische Arbeit zu gewährleisten und um insbesondere auch die Empfehlungen des neuen Tourismuskonzeptes zu realisieren. Denn die Attraktivität der Region wächst! Dies bestätigten die Tourismuskennzahlen des 1. Halbjahres 2015, welche auf der Mitgliederversammlung präsentiert wurden. Im Vergleich zum Vorjahr konnte bei den Gästeankünften in der Region ein Plus von 8% und bei den Übernachtungen sogar ein Plus von  9,8 % verzeichnet werden. 

Bereits im April diesen Jahres wurden die Vereinsmitglieder über die Notwendigkeit einer Beitragserhöhung informiert, um die bisherigen
Marketingaktivitäten des Dachverbandes zu sichern und die Maßnahmen des neu erstellten Tourismuskonzeptes umzusetzen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung sprachen sich die Kommunen am vergangenen Freitag mehrheitlich für die Erhöhung des Mitgliedbeitrages von aktuell 0,60€/Einwohner auf 1,05€/Einwohner aus.

Gestärkt durch diesen Beschluss, kann der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. in die Umsetzungsplanung gehen und ab 2016 die ersten Schritte des neuen Tourismuskonzeptes verwirklichen.