Steigende Gästezahlen durch Internet-Werbung - Interaktivität, Vernetzung und Übersichtlichkeit auf der neuen Homepage des Tourismus-Vereins

05.09.2012

Kraichgau-Stromberg/Bretten. Die Zahlen des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg belegen es: Urlaub im Land der 1.000 Hügel ist schwer angesagt. Die gesamten Gästeankünfte in der Region liegen dieses Jahr bereits über 10.000 im Plus – im Vergleich zum hervorragenden Tourismusjahr 2011.

Die Übernachtungen haben sich um 10 Prozent gesteigert – laut Zählung des Landesamtes, die jedoch nur Betriebe über 10 Betten in ihre Statistik aufnimmt. Da es in der Region Kraichgau-Stromberg zahlreiche kleine Hotels, Pensionen und Privatvermieter gibt, ist damit zu rechnen, dass bereits mehr als eine halbe Million Übernachtungen in der Region generiert wurden. Auch die mittlerweile 40 Stellplatzmöglichkeiten für Wohnmobile werden stark nachgefragt. Vor allem Touristen aus dem Ausland haben sich bisher verstärkt für die Ferienregion Kraichgau-Stromberg interessiert. Bei den ausländischen Gästeübernachtungen verzeichnet der Verein einen erstaunlichen Zuwachs von 33 Prozent.
Die Werbeaktivitäten des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. (KST) auf Messen und durch Fernseh- und Radiowerbung erregen viel Aufmerksamkeit und erhöhen so auch den verstärkten Reiseverkehr. Immer mehr Gäste werden durch das Internet auf Ihr künftiges Reiseziel aufmerksam. Auch die Homepage der Tourismusregion hatte seit diesem Jahr knapp 55.000 Besucher, was einem Zuwachs von fast 5 Prozent entspricht. „Wir können über unsere Homepage nachvollziehen, dass die ausländischen potentiellen Gäste, hauptsächlich aus Amerika, Groß Britannien oder den Niederlanden stammen“, berichtet die Geschäftsführerin des Vereins Andrea Laib.
Laut Gästebefragung auf der Homepage des KST werden 26 Prozent der Gäste durch das Internet auf die Ferienregion zwischen Rhein und Neckar aufmerksam. Die Informationen zur Reise besorgen sich 64 Prozent auf der Homepage. Laut aktueller Reiseanalyse (FUR 2012) sind mittlerweile über 24 Prozent der deutschen Bevölkerung mobil im Internet unterwegs. Ein Grund mehr für den regionalen Tourismusverein, den Web-Auftritt zu überarbeiten. Die Informationssuche des Gastes wird im Web immer gezielter und muss außerdem den technischen Voraussetzungen für mobile Endgeräte (Tablet-PCs oder Smartphones) gerecht werden.
Die neue Homepage besticht durch Interaktivität. Nicht nur die Besucher werden zum interaktiven Handeln aufgerufen. Die Seite lebt in Zukunft durch die Gestaltung der Mitgliedskommunen im KST-Gebiet. Jede Stadt kann sich in Zukunft mit direktem Zugang auf dem offiziellen Web-Auftritt der Region einbringen: Ob Besenwirtschaft in Brackenheim oder Klassisches Konzert im Kloster Maulbronn… die Region will sich mit all seinen vielseitigen Mitglieder auch im Internet optimal präsentieren. Durch die Vernetzung mit unterschiedlichen Portalen, wird die Präsentation der Region auch für Einheimische und Stammgäste möglich. Das soziale Netzwerk Facebook ist in Zukunft wichtiger Bestandteil bei vielen Inhalten der neuen Seite. Eine weitere interaktive Plattform bietet Alpstein mit outdoor active, einem innovativen Wander- und Radtourenplaner. Wandertouren lassen sich mit Bahnverbindungen und Besenaufenthalt somit über die neue Homepage genauestens planen.
„All diese wichtigen Informationen über die Region auch auf Anhieb zu finden, war das Hauptanliegen einer Neugestaltung der Homepage“, weiß die Geschäftsführerin. Mit einer emotionalen, klaren Bildsprache werden die wichtigsten Themen der Region übersichtlich dargestellt: Sehenswürdigkeiten, Rund um den Wein, Radfahren & Wandern und Freizeitspaß & Wellness.